Barack Obama kehrt nach Berlin zurück

Als die Französin  Marie Tussaud (1761-1850) während der Terrorherrschaft die schreckliche Aufgabe hatte, Totenmasken aus Wachs von den Köpfen der Exekutierten anzufertigen, konnte sie nicht ahnen, welchen Erfolg ihre Figuren einmal haben würden. In Berlin wurde im vergangenen Jahr eine Filiale von Madame Tussauds Unter den Linden eröffnet und hat seitdem eine große Anzahl von Besuchern angezogen.  Seit heute können sich Obama-Fans neben einer lebensgroßen Wachsfigur des neuen US-Präsidenten fotografieren lassen. Er ist dort zwischen Angela Merkel und Nicolas Sarkozy zu finden. Ob dies auch eine künftige politische Nähe symbolisieren soll?

Quelle: Der Tagesspiegel, 15.01.2009.

3 Gedanken zu „Barack Obama kehrt nach Berlin zurück

Schreibe einen Kommentar