Die große Stimme der Bürgerrechtsbewegung ist tot

Am vergangenen Dienstag ist die Sängerin Odetta im Alter von 77 Jahren in New York verstorben. Sie war eine der großen Stimmen der amerikanischen Folk-Musik und eine wichtige Inspiration für die Bürgerrechtsbewegung der 60er Jahre. Musikalische Legenden wie Bob Dylan, Joan Baez und Janis Joplin zählten sie zu ihren Vorbildern. 1963 marschierte sie zusammen mit Martin Luther King Jr. in Washington und sang für John F. Kennedy. Sie war fest entschlossen, bei der Amtseinführung im Januar auch für Barack Obama zu singen.

Quelle: Anderson, Polly: „Odetta, Voice Of Civil Rights Movement, Dies At 77“ (The Huffington Post, 03.12.2008).


Schreibe einen Kommentar